Save the date

Das Swiss-IGF 2017 findet am Dienstag, 30. Mai, ganztägig, in der Welle7 (Deck 3) in Bern statt.

Das Swiss-IGF widmet sich auch dieses Jahr wieder den Kernfragen der Digitalisierung in der Schweiz und hat aus einem Call for Issues ein spannendes Programm entwickelt. Registrierungen zum Event sind hier auf http://www.swiss-igf.ch ab 1. April möglich.

Programmvorschau

08:30 – 09:00 Besammlung und Begrüssungskaffee
09:00 – 09:15 Begrüssung, Eröffnung mit Philipp Metzger, Direktor BAKOM

Setting the scene: Markus Kummer, ISOC-CH

09:20 – 10:30 Plenum 1: Security by Empowerment or by Regulation?

Braucht es internationale Konventionen, staatliche Regulierung, Überwachung und Kontrolle oder funktioniert die selbstverantwortliche Nutzung des Internets? Wie können wir sicherstellen, dass Anbieter und Nutzer das Internet sicher nutzen können? Welches Wissen sollte in der Gesellschaft gefördert und wie kann dies erreicht werden? Welche Stakeholder können/müssen welche Rolle übernehmen? Was sind Konsequenzen von Verantwortungsdelegation?

10:30 – 11:00 Kaffeepause
11:00 – 12:30 Plenum 2: Datenwirtschaft – Wertschöpfungsaspekte von Daten:

Unter welchen Voraussetzungen können Daten bewirtschaftet werden, ohne wirtschaftliche Innovationen zu behindern?

12:30 – 13:30 Mittagspause (Stehlunch)
13:30 – 15:00 Parallel-Workshop 1

Swiss Data-Alliance zum Thema

„Open Content SRG“

Parallel-Workshop 2

Braucht es neue Massnahmen gegen Extremismus und Manipulation („Fake News“) im Netz?

Parallel-Workshop 3

„Rethink Privacy“

 

 

15:00 – 15:30 Kaffeepause
15:30 – 17:00 Plenum 3: Access und regulatorische Voraussetzungen — Urheberrecht als Schwelle oder Stütze?“

  • Neue Regeln für Provider, inkl. Netzsperren und Copyright Robots,
  • Bedeutung für die Wissenschaft: Neue Schranke und Zweitveröffentlichungsrecht,
  • Herausforderungen für die Bibliotheken, insb. Vermiet- und Verleihrecht, Verwaiste Werke, Katalogprivileg, Archivierung.
17:00 – 17:30 Wrap-up und Ausblick / Wie weiter?
Botschaft ans globale IGF im Dezember in Genf 

Ko-Moderation: Thomas Schneider, BAKOM, und Wolf Ludwig, Swiss-IGF

Das Swiss–IGF ist die nationale Multistakeholder-Plattform bei der, seit 2015, jährlich die aktuellen Fragen und Herausforderungen der Schweizer Netzpolitik diskutiert werden. Es ist ein inter-aktives Forum mit kurzen Inputs und ohne Trennung von Experten und Publikum. Teilnehmende werden bei allen Debatten gleichberechtigt miteinbezogen und verständigen sich am Schluss auf die jährliche „Message von Bern“.

Das Swiss-IGF 2017 wird wie in den Vorjahren in drei Verkehrssprachen Deutsch, Französisch und Englisch durchgeführt mit Simultanübersetzungen (ausser Workshops/Nebenräume).

Spread the word!

Universitaet-St-Gallen-FSI-de
SWITCH
PARLDIGI
OpenData.ch
Open CH
ITSL (De)
Internet Society ISOC
EURALO
e-power für die Schweiz
Digitale Allmend
BIS (De)
BAKOM
Asut